Geschichte des Hauses

Das Kinderhaus wurde im Jahre 1979 von meinen Eltern, Johannes und Dorrit Löpmann, gegründet. 2012 vollzogen wir nach vielen Jahren Vorbereitung und intensiver Zusammenarbeit einen erfolgreichen Generationswechsel. Meine Eltern zogen sich verdient nach 50 Jahren Heimerziehung und -erfahrung aus der aktiven Rolle zurück.

Johannes Löpmann steht den Kindern als „Opa Löpmann“ immer noch gerne zur Verfügung. So bleibt eine gewachsene Bindung zu den Kindern bestehen und sie können z.B. „Opas Märchenstunde“ genießen und in „Opa Löpmanns Schatztruhe“ Überraschungen vorfinden.



Mir und den Mitarbeitern steht mein Vater gerne noch als Berater zur Seite. Durch ihn und das Lebenswerk meiner Eltern profitieren wir von einem soliden und tief verwurzelten Erfahrungsschatz, dessen Geist in der täglichen Arbeit verinnerlicht ist. Man kann sagen, wir sind ein „gewachsenes“ Haus.

Auf diese Weise führen wir Bewährtes fort und ermöglichten durch den Wechsel einen zeitgemäßen Wandel, der durch neue Ideen und Weiterentwicklung geprägt ist. Kontinuität und Erneuerung können sich so hervorragend miteinander verbinden.